EPSO’s Stellungnahme zum Urteil T-124/13 und T-191/13

default

  • Wie bereits in unseren vorhergehenden Aktualisierungen vom 25. September und 21. Oktober versprochen, möchte EPSO Ihnen die aktuelle Situation zum Gerichtsurteil in den Fällen T-124/13 und T-191/1, “Sprachregelung für allgemeine Auswahlverfahren” mitteilen.
  • Wie schon erwähnt, sind die Rechte der erfolgreichen Bewerber in den drei betroffenen Auswahlverfahren sowie alle anderen Auswahlverfahren, welche vor dem Urteil abgeschlossen wurden, nicht betroffen.
  • Ebenso haben abgelehnte Bewerber als Folge des Urteils kein neues Beschwerderecht und sollten die Einreichung einer Beschwerde auf dieser Grundlage unterlassen, da EPSO nicht in der Lage ist eine positive Antwort zu geben.
  • Laufende Auswahlverfahren werden wie gewohnt fortgesetzt.
  • Die Veröffentlichung der Auswahlverfahren wird bis auf Weiteres ausgesetzt, während EPSO und die Institutionen modifizierte Regelungen umsetzen, die das Urteil berücksichtigen.
  • Für den Abschluss der Arbeiten kann derzeit noch kein genaues Datum angegeben werden, aber es ist zu hoffen, dass EPSO in den kommenden Monaten wieder mit der Veröffentlichung von Auswahlverfahren beginnt.
  • EPSO wird Sie informieren sobald weitere Informationen verfügbar sind.